FANDOM


Köbe

Der Naturpark Köbe

Die Köbe ist ein Naturpark zwischen Markersdorf und Penig und der wahrscheinlich kleinste Zoo Sachsens.

AnlageBearbeiten

Köbeteich

Der Köbeteich

Das Gebiet der „Köbe“ liegt im Südwesten der Stadt Penig, direkt an der B95, und wird seit vielen Jahren als Freizeit- und Naherholungsgebiet von der Peniger Bevölkerung, aber auch von Naturfreunden aus der näheren und weiteren Umgebung genutzt.
Um den künstlich angestauten Teich, auf dem zahlreiche Wassergeflügelarten angesiedelt sind, gruppieren sich mehrere Tiergehege mit Kleinpferden, Eseln, Schafen, Ziegen, Waschbären, Kaninchen, Damwild, Meerschweinchen, Fasanen, Pfauen und zahlreichen Vogelarten. Inmitten der Gehege gibt es auch einen kleinen Abenteuerspielplatz für Kinder.

GeschichteBearbeiten

Arbeitseinsatz

Freie Presse am 15. Juli 1969
Mit POS Penig ist die Oberschule II gemeint

Um 1924 wurde das bis dahin parkähnliche Waldstück mit dem Anlegen von Wanderwegen und dem Aufstellen von Bänken verschönert. Nach 1945 befand sich die Köbe in einem verwilderten Zustand. Durch den strengen Winter 1946 wurden ganze Flächen abgeholzt. 1960 begann der erneute Ausbau der Köbe und die Anlegung eines Tiergeheges. 1964 wurde der Rothirsch „Robert“ aus dem Tierpark Hirschfelde übernommen. Ein großes Ereignis in der Geschichte des Naturparks war auch die Ankunft einer Hirschkuh aus Westdeutschland im Februar 1965. Zur damaligen Zeit wurden bereits mehrfach Konzerte im neugestalteten Park auf der Freilichtbühne durchgeführt. Im Januar 1986 schätzte die Stadtverwaltung den Zustand des Naturparks Köbe als kritisch ein. 1990 war der Köbeteich nicht mehr existent, da er im Laufe der Jahre zugesetzt und verwachsen war. Die vorhandenen Tiergehege waren, ebenso wie die Umzäunung, stark sanierungsbedürftig. Doch 1991 entschied sich die Stadtverwaltung von Penig für den Erhalt und weiteren Ausbau des Heimattierparks, sodass der Park heute wieder eine wirkliche Sehenswürdigkeit in Penig darstellt. 1993 wurde der Köbeverein mit dem Ziel gegründet, den Naturpark zu erhalten. 2007 wurde eine Teichsanierung vorgenommen, bei der eine kleine künstliche Insel entstand.

Seit einigen Jahren findet im Park das Köbefest statt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki