FANDOM


Penig 1617

Penig 1617 Kupferstich von Jacob Hoefnagel.

Der Peniger Heimatberg ist ein Modell der Stadt Penig, das nach einem Kupferstich von Matthäus Merian d. Ä. gebaut wurde.

BeschreibungBearbeiten

Heimatberg 1

Die Stadtkirche

Heimatberg 3

Das Schloss

Heimatberg 2

Der Bauer

Auf der rechten Seite ist das ummauerte Penig zu sehen. Wir erkennen unter anderen das Rathaus, das Schloss und die Stadtkirche. In der Mitte befindet sich die Mulde. Auf ihr bewegen sich Boote. Auf der linken Seite sehen wir Altpenig mit der St. Aegidienkirche und dem Weg nach Leipzig. Auf dem Hügel pflügt ein geschnitzter Bauer unermüdlich sein Feld.

GeschichteBearbeiten

Die Idee, ein Modell der Stadt Penig nach dem Stich von Merian zu erstellen hatte Albin Schwind 1929. Zwichen 1930 und 1933 wurde es nach einem Plan von Oswald Weigand durch den "Verein für volkskünstlerische Heimarbeit e.V." gebaut und am 8.12. 1933 zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

1953 wurde im damaligen Amtsgericht ein Heimatmuseum eingerichtet. Prunkstück des Museums war der Heimatberg. Zwichen 1951 und 1953 war das zwichenzeitlich eingelagerte Modell restauriert worden. Das Museum musste 1964 geschlossen werden, da die Räume für den Hort der Oberschule II, die inzwichen in das Gebäude eingezogen war, gebraucht wurden. Der Heimatberg wurde wieder eingelagert.

2002 wurde er wieder in der Heimatstube zur 775-jahrfeier wieder aufgebaut und steht heute im Huthaus der Kellerberge.

Zur DatierungBearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:

Matthäus Merian d.Ä.
Georg Hoefnagel
Jacob Hoefnagel

Das Modell wurde nach einem Kupferstich von Matthäus Merian d.Ä angefertigt. Das bedeutet aber nicht, daß es die Stadt um 1650 darstellt. Der auf dieser Seite zu sehende Kupferstich, der von Jacob Hoefnagel stammt, wurde 1617 erstellt.Vergleicht man ihn mit dem Merian, fällt auf, daß die Stadt völlig gleich dargestellt wurde. Auch wurden die selben Örtlichkeiten in der selben Reihenfolge und der selben Art bezeichnet. Dabei liegen nicht nur 33 Jahre dazwichen, es liegt der Dreissigjährige Krieg dazwichen. 1632 wurde die Stadt durch Truppen unter General Holk abgebrannt. Letzte Baulücken sollen erst 1700 geschlossen worden sein. Die Stadt kann 1650 nicht mehr so ausgesehen haben, wie 1617. Wahrscheinlich hat Merian bei Hoefnagel "abgekupfert" oder beide haben die selbe Vorlage benutzt. Den Zeitpunkt des Entstehens der Vorlage lässt sich eingrenzen. Sie ist spätestens 1617, dem Datum des Hoefnagel-Stichs und frühestens 1577, dem Jahr der Fertigstellung des Brückentorhauses, daß ja zu sehen ist, entstanden.

Ähnliche AnlagenBearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
Weihnachtsberg

So fantastisch der Heimatberg ist, es gibt Vergleichbares. Vor Allem im Erzgebirge gibt es sogenannte Weihnachtsberge. Einer davon steht in Seiffen.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki